Hilfsprojekt Trauertherapie mit Hunden

Gutes zu tun kann so gut tun

Meine Name ist Susann Müller. Ich bin Diplom Psychologin  mit Schwerpunkt tiergestützter Therapie für Kinder und Erwachsene.

Ich betreue und behandle in meiner Praxis pro Bono - Fälle für Familien, die sich die Therapie als Selbstzahler nicht leisten können.

Hierzu habe ich Ende 2017 eine Spendenkasse gegründet.

Worum geht es?

Finanzierung von Patienten, die Absagen durch die Krankenkassen erhalten haben und die Therapie nicht selbst finanzieren können.

 

Aktuelle Projekte

Fall 5:

Wir benötigen dringend für die Weiterführung der tiergestützten Therapie eines Geschwisterpaars. Die Fellnasenrasselbande hat die Geschwister aus Dachau im vorangegangenen Jahr erfolgreich betreut. Für dieses Jahr benötigen wir weitere Unterstützung. Finanziert wird eine komplette Jahrestherapie (kein Therapeutenhonorar). Wir benötigen zum Ausgleich Gelder für die Versicherung der Therapiehunde, Futter und Tierarztkosten anteilig jährlich berechnet, anteilig Kostenhaltung Praxis. Meine Leistung als Therapeutin ist kostenlos und erfolgt demzufolge pro Bono. Leider verweigern die Krankenkassen immer noch diese erfolgreiche Therapie. Entwicklungsrückstände konnten bei beiden Kindern erfolgreich aufgearbeitet werden. Leider musste die Familie umziehen, weil der Vermieter die Wohnung wegen Eigenbedarf gekündigt hat. Die Geschwister kommen mit der Veränderung nur bedingt zurecht. Daher wird die Therapie um ein Jahr verlängert.  Die Therapie wurde von mir übergangslos weitergeführt, ohne Spendeneinnahmen. Daher starte ich heute für die Familie diese Kampagne, damit die Therapie nicht beendet werden muss. Denn die Krankenkasse hat erneut eine Kostenübernahme abgelehnt, obwohl wir vorangegangen schon erfolgreich enwicklungspathologische Schäden therapieren konnten. Ich und meine Therapiehunde wären sehr dankbar, wenn wir diese großartige, kämpferische Familie weiterbetreuen könnten.  Das wäre für die Familie auch großer Segen. Ich bedanke mich bei allen Spendern im Voraus sehr herzlich.

Kosten: 1000 Euro

Fall 6:

Wir benötigen spenden für eine Neurofeedbacktherapie einer Patientin. Leider ist die Kostenübernahme durch die Krankenkasse abgelehnt worden. Die Patientin ist 18 Jahre jung und hat psychosomatische Symptome, die durch viele Mediziner nicht erklärbar waren. Wir wollen über 10 Sitzungen diese Symptome in den Griff bekommen. Was ist Neurofeedback?

Das Neurofeedback (auch EEG-Feedback) ist eine Spezialrichtung des Biofeedbacks. Beim Neurofeedback werden Gehirnstromkurven (EEG-Wellen) von einem Computer in Echtzeit analysiert, nach ihren Frequenzanteilen zerlegt und auf einem Computerbildschirm dargestellt. Die auf diese Weise ermittelte Frequenzverteilung, die vom Aufmerksamkeits- bzw. Bewusstseinszustand (zum Beispiel wach, schlafend, aufmerksam, entspannt, gestresst) abhängig ist, kann für das Training (mittels Feedbacktraining) genutzt werden. Dem Probanden ist es dabei möglich, durch Rückmeldung des eigenen Hirnstrommusters eine bessere Selbstregulation zu erreichen. Kosten: 650 Euro.


Fall 1

Familienvater in der Lebenskrise.

Trauer hat viele Gesichter, auch wenn Menschen in eine Lebensphase kommen, die eine Bilanzierung beinhaltet.  Dazu kommen Schicksalschläge, wie z.B. den Verlust eines Familienmitgliedes, die eine Krise verstärken oder auch auslösen können. Der Familienvater konnte nach 3 monatiger Therapie mit den Therapiehunden wieder stabil ins Leben treten.

Kosten bisher: 690 Euro

Fall 2

Die Betreuung von Geschwistern, deren kleine Schwester verstorben ist. Hier ist nicht nur die tiergestützte Therapie mit der Fellnasenrasselbande wichtig, sondern auch die Eltenarbeit. Ein Teil der Kosten wird von einer Hospitzinstitution übernommen. Der restliche Betrag wird hiermit über Spendengelder abgedeckt.
Elterngespräche und Hausbesuche gehören hier dazu.

Kosten bisher (nicht gedeckt):  390 Euro

Fall 3

Ein hyperaktive Junge, mit der Diagnose ADHS. Sein kleines Schwesterchen kam mit einer Herzerkrankung zur Welt und verbrachte eine Zeit im DHZ München. In der Therapie konnte er Erlebtes verarbeiten und einen Umgang mit der Erkrankung der Schwester finden.

Kosten bisher: 650 Euro

Fall 4

Die Betreuung einer Mutter, deren Kind verstorben ist. Kosten vor Ort bei den Therapiehunden, sowie Notfallhausbesuche werden hiermit abgedeckt.

In allen Fällen wiegt ein schwerer Verlust dahinter, der über die tiergestützte Therapie besonders gut aufgefangen werden konnte. Kinder und auch Erwachsene finden besser und effektiver in den Alltag zurück.

Die Dauer der Therapie beläuft sich in den Fällen auf ein Jahr.

Kosten bisher:  520 Euro


Wer wir sind

Diplom-Psychologin Susann Müller

mitmachen

Sprechen Sie über unsere Kampagne

spenden

Es gibt mehrere Optionen

 

 

Susann Müller

IBAN: DE21 7015 0000 1000 6297 72

BIC: SSKMDEMMXXX

 

 

 


 Für Spendenbescheinigungen spenden Sie bitte über Gofundme oder Betterplace.

Herzlichen Dank!

Kontakt

Susann Müller

Adelshofener Straße 8

     82276 Nassenhausen

susannmueller-muenchen@     t-online.de